SIMON Duss

lehrer. mensch. mutmacher.

Ich wusste schon früh, dass ich Lehrer werden wollte. Sportlehrer – das war mein Traum! Im Sportstudium an der Uni erkannte ich jedoch schnell, dass lateinische Begriffe und statistische Auswertungen wohl nicht die richtigen Werkzeuge sind, um Kinder und Jugendliche auf ihrem Lebensweg zu begleiten. So landete ich an der pädagogischen Hochschule, wo ich mich während fünf Jahren vertieft mit den Sonnen- und Schattenseiten unseres Bildungssystems auseinandersetzte. Ich erkannte noch während dem Studium, dass sich eine minutengenaue Planung nur in der Theorie umsetzen lässt, dass Problemschüler nicht das Problem sind und dass ein Diplom einer Hochschule nichts über die wirklichen Fähigkeiten einer Lehrperson aussagt.

Ich unterrichtete die ersten Jahre als cooler Junglehrer. Im Fokus: gut drauf sein und gut ankommen. Ich kontrollierte jeden Morgen die Hausaufgaben, stellte fleissig meine Dossiers zusammen und belohnte oder bestrafte die Jugendlichen, so wie ich es an der Hochschule gelernt hatte. Dann kam eine private Krise. Das Kennenlernen meiner heutigen Frau Martina würde ich rückblickend als meinen „Schicksalsschlag“ bezeichnen, da diese Beziehung und die damit verbundenen Herausforderungen mein bisheriges Weltbild komplett auf den Kopf stellten. Ich befasste mich von nun an intensiv mit Mentaltraining, Spiritualität und der Tiefenpsychologie. Verschiedene Weiterbildungen und diverse Coaches unterstützen mich zudem auf meinem Weg zu mir selbst. Aus der Krise entfalteten sich drei wundervolle Kinder, eine Hochzeit und ein neues Bewusstsein dafür, was das Leben wirklich bietet!

Ich nahm mein Leben von nun an selber in die Hand, überwand Prägungen und Blockaden (und ja – es gibt auch noch einige zu überwinden), hinterfragte und definierte meine Werte neu und kam in den Flow meines Lebens. Mein Beruf wurde zur Berufung. Meine Arbeit zu seinem Leben.

In den letzten Jahren unterrichtete ich voller Freude als Klassenlehrer an einer Sekundarschule. Hausaufgaben gab es höchstens noch freiwillige, die Themen passte ich an die Interessen der SchülerInnen an und anstelle von Belohnung und Bestrafung setzte ich auf echte Beziehungen, ehrliche Feedbacks und ganzheitliche Coachinggespräche – für Schüler und Eltern!

Nach meiner langjährigen Tätigkeit als Lehrperson spürte ich den Ruf, meine Ideen und Visionen nun als Schulleiter mit einem ganzen Team umzusetzen. Ich entschloss mich, meine Stelle zu kündigen und mich vom Leben überraschen zu lassen, was es als nächstes an mich herantragen würde. Und es ging tatsächlich schneller als gedacht: Wenige Tage nach meinem Entscheid, erfuhr ich zufällig von einer freien Stelle an einer Privatschule, welche genau meinen Werten entsprach. Nach einem durch und durch flowigen Schnuppertag war klar: An dieser Schule möchte ich meinen Horizont und meine Erfahrungen weiter vertiefen! Und so kam es dann auch. Seit dem Sommer 2021 darf ich an der Kompass-Schule in Luzern als Oberstufen-Schulleiter und Lernbegleiter wirken und mich weiterentwickeln.

Neben dem Engagement als Schulleiter und Lernbegleiter folge ich weiter dem Ruf meines Herzens: Als Seminarleiter, Vortragsredner und Coach unterstütze ich Jugendliche, Eltern und LehrerInnen dabei, das eigene (Er)Leben wieder zu 100% selber in die Hand zu nehmen und freudvoll aus dem Herzen zu wirken. Als Vorstands- und Geschäftsleitungsmitglied der Bewegung „Glücksschule“ engagiere ich mich zudem für einen Bewusstseinwandel in Schule und Gesellschaft.

Aus- und Weiterbildung

Ausbildung zur Sekundarlehrperson und Weiterbildung zum Erwachsenenbildner (PH Luzern).

Weiterbildung in systemisch-lösungsorientierter Gesprächsführung mit Qualifizierung in ressourcen- und handlungsorientierter Beratung (Planoalto).

Weiterbildung in Lerncoaching und Lernberatung (schulentwicklung.ch).

Verschiedene Weiterbildungen und mehrjährige Berufserfahrung als Berater und Begleiter von Jugendlichen, Eltern und Lehrpersonen.

Einzelseminare an der Akademie für Psychologie und Gesundheit.

Regelmässige Supervisionen bei verschiedenen Coaches.

Fundiertes Fach- und Methodenwissen zu allen möglichen Themen in den Bereichen Psychologie, Pädagogik und Spiritualität (stetige autodidaktische und total intrinsisch motivierte Weiterbildung – so wie eben „Lernen“ stattfinden sollte).

Lebensphilosophie

Meine Realität ist immer nur eine eigene Konstruktion aus Sinneswahrnehmungen und deren „Interpretation“ im Gedächtnis. Ich bin also nicht in der Lage, eine objektive Realität „wahr“zunehmen. Somit habe ich immer die Chance, Ereignisse aus einer Perspektive zu betrachten, um wieder in meine Kraft zu kommen.

Meine persönlichen Überzeugungen wurden durch den Einfluss von Eltern, Schule und Gesellschaft geprägt. Ich habe die Möglichkeit, mir diesen unbewussten Mustern bewusst zu werden und sie allenfalls zu überwinden, um immer freier zu werden.

Ich trage das Wissen, welches ich brauche, bereits in mir. Verstrickte Gedanken und Emotionen blockieren den Zugang zu lösungsorientierten Impulsen. In der Stille hole ich meine innere Stimme ins Bewusstsein.

Ich handle zu jedem Zeitpunkt nach meinem besten Wissen und Gewissen. Ich handle immer nach meinen besten verfügbaren Lösungsmöglichkeiten im jeweiligen Moment. Ich bin gut, so wie ich bin.

Wenn ich will, dass sich mein Leben verändert, muss ICH mich verändern! Ich kann andere nicht in eine bestimmte Richtung lenken. Radikale Selbstverantwortung bedeutet, die hundertprozentige Verantwortung für mein eigenes (Er)Leben zu übernehmen.

Alles was sich in meinem Leben ereignet, hat seinen Sinn. Ich habe in jeder Lebenslage die Wahl, mich als Opfer des Schicksals zu sehen oder die Situation anzunehmen wie sie ist, um daraus zu lernen und zu wachsen.

Referenzen

«Du hast mich mit deinem Referat so sehr berührt, inspiriert und auch Mut gemacht. Du zeigst uns, dass freudvolles Lernen auch in der öffentlichen Schule möglich ist. Ich danke dir von Herzen, dass du deinen Weg als Pionier gehst. Du strahlst so eine Klarheit, Liebe und Authentizität aus. Ich wünsche mir mehr solche Menschen, die so liebevoll, klar und echt ihren Platz einnehmen. Herzlichen Dank für dein Sein und Wirken!»

Manuela Birrer, Teilnehmerin Impulsvortrag

«Ich möchte mich bei dir noch einmal bedanken, für den wundervollen Workshop von gestern! Ich bin so inspiriert, in der Schule und im Leben Dinge anders zu denken und auszuprobieren und nehme ganz viele Inputs mit! Allgemein möchte ich dir gerne ein Feedback geben, weil ich den Workshop wirklich einfach als grosse Bereicherung empfunden habe! Du hast es geschafft, dass es eine so gute Mischung aus Austausch und Inputs gab und so viel Menschlichkeit und Herz gezeigt – aus deinem Leben, zu deinen Schülern, in Begegnungen! Ein riesiges DANKE dafür!»

Martina, Teilnehmerin Workshop

«Simon besitzt die Eigenschaft, seine positive Energie, seine frische Denkweise und seine innovativen Ideen seinem Umfeld auf eine Art weiterzugeben, wie ich sie nur von ihm kenne. Mit seiner Persönlichkeit und seiner Art, das Leben zu sehen, kann er die Leute dazu animieren, ihre Denkweise oder Einstellung zu reflektieren und positiv zu verändern. Ihm gelingt das, indem er seine Gefühle und Gedanken so in Worte fassen kann, damit sie praktisch bei jedem ankommen. Zudem hat er die Fähigkeit und den Mut, Unausgesprochenes oder Dinge, die jemand in sich trägt aber nicht ausdrücken will oder kann, herauszuspüren und direkt anzusprechen. Er gibt dir Werkzeuge mit, mit denen jeder etwas verändern kann, wenn er möchte. Auch meine Einstellung, Denkweise und die Art, das Leben zu sehen, hat Simon enorm beeinflusst.»

Michael Schuler, Lehrperson

«Simon ist ein sehr reflektierter, feinfühliger Mensch, der Tiefgang im Leben sucht, alle seine Fragen offen und klar stellt und neugierig auf alle Menschen und ihre Themen ist. Er trifft mutige Entscheidungen, wo andere noch zögern. Als Lehrer will er Neues ausprobieren, festgefahrene Strukturen auflockern, verändern und sich dabei voll und ganz in den Dienst seiner Schüler stellen. Ihm gelingt es leicht, tragfähige, vertrauensvolle Beziehungen zu Mitmenschen aufzubauen. Als Coach für Lehrpersonen, die sich einen inneren und äusseren Wandel wünschen, ist er durch seine Authentizität, Ehrlichkeit und Klarheit ein wunderbares Gegenüber. Simon lebt, was er sagt. Und Simon liebt, was er tut.»

Armin Fähndrich, Schulleiter

«Das Besondere an Simon ist seine motivierende und humorvolle Art, mit der er in seinem Unterricht eine lebendige Atmosphäre schafft. Die Pulte verwandeln sich regelmässig in besonders gestaltete Lerninseln, die Schüler*Innen machen Bewegungspausen, oder Simon integriert Mentalübungen, um die Gedanken der Jugendlichen positiv zu unterstützen. Er regt die Jugendlichen dazu an, sich und ihr Lernverhalten zu reflektieren und somit Verantwortung dafür zu übernehmen. Empathisch geht er auf die jungen Menschen ein und baut auf diese Weise eine vertrauensvolle Lehrer-Schüler-Beziehung zu ihnen auf. Mit seiner optimistischen Lebenseinstellung vermag er andere Menschen zu begeistern und ihnen Denkanstösse zu vermitteln. Ich arbeite gerne mit ihm zusammen und schätze ihn als Kollegen sehr. Ich bin überzeugt, dass er als Berater für Menschen im Umfeld der Schule menschlich und fachlich viel zu bieten hat.»

Eveline Scheidegger, Klassenassistenz

«Ich als Mutter erfahre Simon als sehr kompetente, loyale und geduldige (Lehr)Person. Er hat die Fähigkeit sein Gegenüber mit kritischen Fragen und Äusserungen zu konfrontieren, die zum Nach- und Umdenken anregen. Probleme, negative Denkweisen oder Einstellungen weiss er zu relativieren, ohne jemandem zu nahe zu treten. Sein aufrechtes Interesse in seine Mitmenschen und seine positive Art, wie Simon mit seinen jungen Jahren im Leben steht, beeindrucken mich sehr.»

Daniela Te Slaa, Mutter eines Schülers

«Ich habe Simon in einer schwierigen Phase meines Lebens kennengelernt. Am Anfang war ich sehr skeptisch was mir ein Gespräch mit einer mir völlig unbekannten Person über meine Probleme bringen soll. Als erstes war ich sehr erstaunt als Simon vorgeschlagen hatte das unser Gespräch auch draussen stattfinden kann und auch sonst war er von Anfang an völlig unkompliziert und spontan. Unser Gespräch werde ich wohl nie vergessen, weil Simon mir auf so einfache Art und Weise tatsächlich helfen konnte. Durch seine sympatische Ausstrahlung und sein zeitgemässes  Fachwissen hat er mir geholfen, meine Probleme zu erkennen und  Lösungen zu finden. Seit dem Gespräch hat sich mein Leben sehr verändert, weil ich in vielen Alltagssituationen immer noch an Simons Ratschläge denke.»

Daniel Bade, Vater von drei Kindern